Logo Kanton St.Gallen

25. Förderung interkultureller und interreligiöser Dialog

Förderung interkultureller und interreligiöser Dialog

Die Regierung fördert den Dialog zwischen unterschiedlichen Kulturen und Religionsgemeinschaften.

Interreligiöse Dialog- und Aktionswoche ida

Die interreligiöse Dialog- und Aktionswoche ida im Kanton St.Gallen ist eine Plattform für Begegnung und Austausch. Laufend, vermehrt aber in der Woche vor dem Eidgenössischen Dank-, Buss- und Bettag, finden im ganzen Kanton ida-Veranstaltungen statt.

Veranstaltungen im Jahr 2021

Teilnehmerinnen am Interreligiösen Bettag (© Kanton St.Gallen)
Interreligiöse Feier zum Eidgenössischen Bettag 2019 (Bildquelle: Fotosaleem.ch)
Interreligiöse Feier zum Eidgenössischen Bettag 2019 (© fotosaleem.ch)

St.Galler Konferenz zu Fragen von Religion und Staat

In diesem Rahmen treffen sich mehrmals jährlich Vertreterinnen und Vertreter verschiedener Religionen und Konfessionen sowie des Kantons und diskutieren Fragestellungen rund um das Verhältnis von Religion und Staat, mit dem Ziel, früh die verschiedenen Positionen zu kennen und Missverständnissen vorzubeugen. Alle zwei Jahre führt die Konferenz eine öffentliche Veranstaltung durch.

Die Beiträge dazu sind in den folgenden Broschüren publiziert:


Aktionstage gegen Rassismus

Weil Ausgrenzung den gesellschaftlichen Zusammenhalt beeinträchtigt, unterstützt die kantonale Integrationsförderung Gruppen und Einzelpersonen, die sich gegen Rassismus und Diskriminierung einsetzen. Jährlich im März lanciert der Kanton St.Gallen Aktionstage gegen Rassismus.

Regierungsrätin Laura Bucher spricht an den Aktionstagen 2020 mit den Junioren des FC Rheineck

Weitere Strategien des Schwerpunktziels «Chancengerechtigkeit sicherstellen»