Logo Kanton St.Gallen

3. Konkurrenzfähige Bildungs- und Wissensinstitutionen

Bibliothek der Universität St.Gallen

Konkurrenzfähige Bildungs- und Wissensinstitutionen

Die Regierung schafft optimale Rahmenbedingungen für die innovative Weiterentwicklung und die Aufrechterhaltung der internationalen Konkurrenzfähigkeit der Bildungs- und Wissensinstitutionen und unterstützt die Vernetzung der Hochschulen sowohl untereinander als auch mit anderen Bildungsinstitutionen und mit der Wirtschaft. 

Stand der Umsetzung der Strategie 2021

Verschiedene grosse Programme und Projekte zur Verbesserung der Konkurrenzfähigkeit des Bildungs- und Wissensstandorts St.Gallen befanden sich im Jahr 2021 in der Umsetzungsphase. Dies gilt einerseits für die Fachhochschule Ost, wo nach den politischen Entscheiden der Vorjahre das Zusammenwachsen der bisher unabhängigen Schulen Schritt für Schritt umgesetzt werden muss. Auch bei der IT-Bildungsoffensive konnten verschiedene Projekte mit der Umsetzung starten. Die genannten Vorhaben werden auch in den Folgejahren viel Einsatz und Energie erfordern, haben aber ein sehr grosses Potenzial.

Zum Umsetzungscontrolling 2021

OST Campus Buchs
Campus der Ostschweizer Fachhochschule OST in Buchs (© OST – Ostschweizer Fachhochschule)

Der Kanton St.Gallen verfügt über hervorragende und international konkurrenzfähige Bildungs- und Wissensinstitutionen. Dazu gehören u.a. die Universität St.Gallen (HSG), die Pädagogische Hochschule St.Gallen (PHSG), die Ostschweizer Fachhochschule OST, die EMPA, das RhySearch Forschungs- und Innovationszentrum oder das Kantonsspital St.Gallen

Ein international kompetitiver, hochkarätiger Studien- und Forschungsschwerpunkt mit Fokus auf Informatik, Wirtschaftsinformatik und Management, der anwendungsnahe technische Kompetenzen mit den entsprechenden Managementdisziplinen verknüpft, existiert bisher nicht. Wir sind in diesem Bereich – wie auch mit der gesamten IT-Bildungsoffensive – Pioniere.

Regierungsrat Stefan Kölliker
Vorsteher des Bildungsdepartementes des Kantons St.Gallen - anlässlich seiner Rede zur Eröffnung der School of Computer Science HSG am 7. Oktober 2020

Neue Studiengänge an der HSG und OST

Im September 2020 nahmen die ersten 27 Medizin-studierenden im Rahmen des Joint Medical Master ihr Studium in St.Gallen auf. Gleichzeitig wurde als Teil der IT-Bildungsoffensive die School of Computer Science eröffnet (SCS-HSG). Sie bietet ab Herbst 2021 einen Master- und ab Herbst 2022 einen Bachelor-Studiengang in technischer Informatik an. 
Am Standort St.Gallen führt die OST auf das Herbstsemester 2021/22 die beiden neuen Studiengänge «Management und Recht» und «Physiotherapie» ein.  

Regierungsrat Stefan Kölliker, Vorsteher des Bildungsdepartementes an der Einweihung der School of Computer Science der HSG (© Universität St.Gallen)

Forschungs- und Innovationszentrum RhySearch

Die Forschungsprojekte des Bereichs Optische Beschichtung von RhySearch ermöglichen neue industrielle Hightech-Anwendungen: Reinraum mit Beschichtungsanlage für Dual Ion Beam Sputtering.
Die Forschungsprojekte des Bereichs Optische Beschichtung von RhySearch ermöglichen neue industrielle Hightech-Anwendungen: Reinraum mit Beschichtungsanlage für Dual Ion Beam Sputtering (© RhySearch).

Das Forschungs- und Innovations-zentrum RhySearch stärkt die Innovationskraft und Wettbewerbs-fähigkeit des Hightech-Werkplatzes Alpenrheintal. Es bietet interessierten Industriepartnern eine breite Palette von Kompetenzen an und dient als Anlauf-stelle für umfassende Forschungs- und Innovationsunterstützung. Träger von RhySearch sind der Kanton St.Gallen und das Fürstentum Liechtenstein.

Weitere Strategien des Schwerpunktziels «Innovationskraft erhöhen»